Die folgenden Statistik-Tabellen beziehen sich natürlich auf unsere Verhältnisse in den letzten Jahren. Je nach Standort der Kästen können sich die Daten etwas verschieben. Daher kann es vorkommen, dass wir Eiablagen hatten noch bevor unsere Falter geflogen sind.

Auch die Witterung spielt eine grosse Rolle, bei Regen zum Beispiel fliegen Schmetterlinge und Falter nicht was zu erheblichen Verschiebungen führen kann, bzw. das Zeitfenster vergrössert.

Statistik 1

Bei den überwinterten Puppen schlüpfen die Falter von Ende April bis Anfang Juni.

Statistik 2

Die Ei-Ablage der überwinterten Generation erfolgt von Anfang Mai bis gegen Ende Juni. Die Witterung spielt hier eine sehr grosse Rolle.

Statistik 3

Das Ei-Stadium dauert zwischen 10 und 14 Tagen.

Statistik 4

Die Verpuppung der ersten Generation beginnt Mitte Juni und kann bis Ende Juli dauern.

Das Raupenstadium hat zwischen 20 und 30 Tagen gedauert.

Statistik 5

Nach einer Verpuppungszeit von 15 bis 30 Tagen, schlüpfen die Falter der 2. Generation mehrheitlich in der ersten Julihälfte.

Infolge der Witterung kann sich das aber bis Mitte August hinziehen.

Statistik 6

Die Ei-Ablage der 2. Generation findet im Juli bis Anfang August statt.

Die frühste Ei-Ablage bei uns Mitte Juni kann wohl als Ausreisser betrachtet werden.

Das Ei und Raupenstadium dauert etwa gleich lange wie bei der ersten Generation.

Statistik 7

Dass der Zeitraum der Verpuppung so gross ist, hat natürlich auch mit der Witterung zu tun. Durch späte Ei-Ablage verschiebt sich die Verpuppung auch nach hinten.

Diese Puppen werden überwintern. Bis jetzt ist nur einmal ein Falter der zweiten Generation Ende August noch geschlüpft. Eigentlich die 3. Generation, aber er oder sie fand vermutlich keinen Partner mehr.

Dies würde auch passieren, wenn die Puppen ins Haus genommen würden.

Darum,

Puppen müssen unbedingt im Freien bleiben.